Willkommen bei der

hocheffizienten Windturbine
  
 



Hocheffiziente Windturbine (HE-WT)

Die HE-WT Technik beschreibt einen neuen Ansatz zur wirtschaftlichen Stromerzeugung aus Windenergie. Die hocheffiziente Windturbine baut auf den Erfahrungen auf, die bisher mit Windenergieanlagen und der Luftschifffahrt gewonnen wurden.

Gemäß der Studie FNU-85 sind die Windverhältnisse im küstennahen Binnenland in 290 m Höhe identisch wie in 100 m Höhe der geplanten Offshore-Windparks!

Am Tage ist in geringeren Höhen mehr Windenergie vorhanden als in größeren Höhen. In der Nacht kehren sich die Windverhältnisse um.

Die hocheffiziente Windturbine folgt der Höhe entsprechend dem besten Windenergieangebot. Durch die intelligente Höhenanpassung wird die installierte Leistung optimal ausgenutzt. Der Ertrag ist wesentlich höher als bei einer Offshore-Windenergieanlage mit fester Turmhöhe.

Der hohe Ertrag der HE-WT und der geringe Materialeinsatz machen diese Technik außerordentlich
effizient und besonders wirtschaftlich.

Das Kernstück der hocheffizienten Windturbine besteht aus der schwebenden Komponente, die mit einem Halte- bzw. Versorgungsseil an der Bodenstation befestigt ist.

Die schwebende Komponente besteht aus dem Tragkörper, der wie ein Luftschiff in der Atmosphäre schwebt und einem Rotor mit zwei Rotorblättern.

Der Tragkörper hat eine Stromlinienform und wirkt als Windkonzentrator. Dieser erhöht die Windgeschwindigkeit an den Rotorblättern. Der Windkonzentrator erhöht nicht die Energie des Windes. Er konzentriert ausschließlich die Windenergie auf eine kleinere Rotorfläche. Hierdurch wird eine bessere Auslastung der installierten Leistung erreicht.

Weitere Informationen siehe Kapitel Windkonzentrator.

    Die schwebende Komponente